Naturschutzgruppe im hkv

Die wohl am Längsten bestehende Gruppe im Heimat- und Kulturverein ist unsere Naturschutzgruppe. Das Anliegen, den Umweltgedanken auf dem Breidter Rücken in die Vereinsarbeit einfließen zu lassen, hatten bereits die Gründungsmitglieder in die Vereinsstatuten geschrieben. Insbesondere in den 1970er Jahren wurde diese Arbeit durch den Vorsitzenden Decking nochmals gefördert und der hkv dafür sogar mit einem Umweltschutzpreis ausgezeichnet.

Heute trifft sich die Naturschutzgruppe sporadisch nach Absprache. Im Frühjahr werden die seit den 1970er vom Verein bereitgestellten Nistkästen in der Breidter Umgebung in einer Aktion gezählt, aufbereitet oder erneuert.

Zur Vereinsgeschichte gehört auch eine Müllaktion. Ebenfalls seit den 1970er Jahren treffen sich meist etwa 30 Mitglieder zu einer umfangreichen Müllaktion im Frühjahr. Sie sammeln den Müll an Straßenrändern, Bushaltestellen, Wanderwegen und in Gräben ein. Dies ergibt immer einen großen Container voller Schutt und achtlos Weggeworfenes. Seitdem die Stadt Lohmar ihren Umwelttag “Lohmar fegt los” eingerichtet hat, nimmt auch der hkv diesen Termin als Tag für seine Müllaktion wahr, die Stadt Lohmar stellt den Müllcontainer. So haben auch die Bewohner des Breidter Rückens Ihren Anteil an der Aktion.

Meist Anfang des Sommers werden dann noch einige Wanderwege freigeschnitten. An diesen Wegen stehen auch Ruhebänke des hkv. Einige Mitglieder haben Patenschaften übernommen. Regelmäßig werden diese Ruheplätze für Wanderer von Wildwuchs freigeschnitten.

Interessierte an der Naturschutzgruppe melden sich gerne beim Vorstand. Er informiert über Ansprechpartner im Verein und bevorstehende Aktionen.